Zahlreiche wissenschaftliche Studien können belegen, was intuitiv längst klar ist: Körper und Geist hängen zusammen. Besonders eindrücklich und auch simpel sind die Zusammenhänge zwischen Körperhaltung und kognitiven Leistungen. Wer 10 Minuten in gekrümmter Haltung verharrt, ist anschließend weniger gut in der Lage, sich intensiv einer anspruchsvollen Aufgabe zu widmen. Aufrechte Haltung wirkt förderlich. Umgekehrt kann anhand von Fotos von Schulabgängern relativ gut eingeschätzt werden, wer einen guten und wer weniger guten Abschluss absolviert hat. Sich der Wirkung unserer Körperhaltung und Mimik bewusst zu werden und diese sanft zu steuern, gibt uns ein weiteres Selbstmanagement-Werkzeug im Umgang mit Belastungen und Anforderungen in die Hand.

Category
Tags
No Tag

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.